Isolieren



Aussenwände lassen etwa 20 bis 25 Prozent der Wärme entfliehen. Die gleichen Wärmeverluste weisen auch typische Fenster vor 1995 auf. Ein ungedämmtes Dach verliert 15 bis 20 Prozent der Wärme an die Umwelt und im Boden verschwinden ca. 5 bis 10 Prozent.

Maler und Gipser können den grössten Wärmeverlust, welcher über die Gebäudehülle verloren geht, mit einer Wärmedämmung eindämmen. Erneuerungen an der Gebäudehülle, welche den Wärmehaushalt messbar verbessern und somit Nebenkosten erheblich senken, sind Wert vermehrende Investitionen. Eine Erneuerung kann gesamthaft oder in Etappen realisiert werden. Es ist wichtig, auch bei der Ausführung von Einzelmassnahmen eine umfassende Planung durchzuführen, damit sie aufeinander abgestimmt werden können.

Der Bund und der Kanton Graubünden unterstützten solche energetische Sanierungen mit einem Förderprogramm. Wir beraten Sie gerne!
;semikolon Webdesign + Suchmaschinenoptimierung | Datenschutzerklärung